Foto 1: Ein alter menschlicher Schädel  Foto 2: Ein Schweinekopf mit Hauern von einem Wildschwein und darauf Hörner einer Kuh montiert. Original und exklusive Reportage von The Ghosthunter - „Dem Geisterjäger“aus den Niederlanden. Ein Spukhaus wie es keines mehr gibt!

Foto 1: Der Stuhl des Teufels, so gibt es davon 2. Sie sehen ein umgedrehtes Kreuz hinten auf dem Stuhl.

Foto 2: Ein neuer Ankauf von Ihm: Bilder mit Dämonen.

Na ja, dann ist es nicht schwierig um Probleme anzuziehen. Und das ist deutlich zu merken in diesem gigantischen Spukhaus!

Aber er war auch etwas Unheimliches hier, etwas was Paranormal sehr schwer zu erklären.

Was bringt jemanden dazu, um menschliche Knochen, zu verarbeiten zu Schmuckstücke, eine Uhr oder von einem Schädel eine Schale für Chips oder einen Weihrauchhalter zu machen. Ein menschlicher Oberschenkelknochen mit in Silber eingelegten kleinen Totenköpfen darauf und am Ende ein Kerzenständer.

Er sprach darüber als wäre es die normalste Sache der Welt und er ist schon Jahre damit beschäftigt.

Ich bin viel gewöhnt, habe in dieser Richtung schon vieles mitgemacht als Geisterjäger, aber hier stand ich doch überrascht davor und dachte: Was ist das denn?

Ich konnte mich auch keinem Interview, Reportage oder Aufnahmen erinnern, die soviel Eindruck auf mich gemacht hatte. „Hallo Joost, willst Du was trinken? Nein, danke. Jetzt nicht.“ Ich sah es schon vor mir, Kaffee aus einem kleinen Schädel???? Es geht nicht nur um diese Gegenstände, sondern was sind die Wahrnehmungen in der Schattenwelt? Wie sehen Sie das Ganze?

Was bringt es zuwege bei einem Geist, der in diesem Haus wohnt? Weil eine Sache steht fest, dieses Haus ist VOLL mit Geistern! Negative Gespenster die auch noch positive Geister festhalten!

Die Geister fliegen rein und raus! Es sind mehrere schwarze Schatten durch mich wahrgenommen, an diesem Tag. Dieses war heftig zu nennen, SUPER HEFTIG!

Aber was dachten Sie von den menschlichen Unterteilen die gebraucht worden sind? Ist es Ihr geliebter Mensch der dazwischen sitzt? Ich muss nicht daran denken!

Eine echt unheimliche und grauenhafte Reportage. Sie können sich nun wirklich abfragen: „Was macht Ihr Nachbar?“


Also, als Sie psychisch nicht so stark sind, Bitte die kommenden Seiten nicht weiterlesen!

Haus des Horrors, aber dann in Echt!! Eigentlich alles auf diesem Foto ist von menschlichen und tierischen Knochen und Schädels zusammen gesetzt!

Und dann noch die Kombinationen, Mensch und Tier vermischt!  Nein, dies ist kein Film, das ist ECHT!

1. Foto: Ein Schädel mit dem Maul eines Deutschen Schäferhundes. Muss einen Wehrwolf darstellen. 2. Foto: Ein menschlicher kleiner Schädel mit Oberschenkelknochen montiert auf einem Brocken von Lava mit Beleuchtung.  Genannt: DIE PILZE.

Eine Standuhr mit einem menschlichen Schädel, mit eingelassenen Augen und darüber hängt ein Kreuz von menschlichen Oberschenkelknochen.  Die Uhr ist fertig gestellt mit menschlichen Knochen, sieh rund des Uhrwerkes.

 

Es ist bekannt, dass wenn ein Grab geräumt wird, eine bestimmte Atmosphäre ist auf diesem Platz. Parapsychologen haben hier schon früher Untersuchungen nach getan. Es bedeutet, wenn nach 15 Jahre die Gräber geräumt werden und der Geist noch anwesend ist, sich ein Kraftfeld von Protest sich festigt. Dadurch kann es sehr heftig zugehen auf solch einem Platz. Davon habe ich schon früher Aufnahmen gemacht und mit viel Erfolg.

Aber was passiert, wenn jemand auf einen solch heftigen Platz kommt und dann auch noch Attribute vom Friedhof mitnimmt oder wo immer er Sie her hat? Dann erhöht sich nicht nur die Spannung, sondern es geht auch noch die Person mit und das wird direkt beim Eintreffen in der Wohnung durch mich festgestellt!  Eine so große Spannung, so heftig, dass ich mich frage, wie es jemand in seinem eigenen Haus aushalten kann.

Negative Energie und Kraftfelder sind anwesend und schlagen sofort auf die Brust, ein enormer Druck kommt zum Vorschein. Und nicht zu vergessen die Windstösse die man um sich hin wahrnimmt. REIN NEGATIF! Er hat mir keine Antwort darauf gegeben, auf die Frage, wie er an diese Attribute gekommen ist. Aber für mich das meist logische ist, von einem Friedhof. Aber die vielen Tierknochen, war hatte er diese bekommen? Es hängt ein Schleier von Mystik um das Ganze und er will auch darauf keine direkte Antwort geben. Auch auf die Frage: „Was treibt Ihn an?“ Was treibt Ihn zu solchen Aktivitäten? Denkt er überhaupt dabei nach, dass er mit einer geliebten Person von jemand anderen beschäftigt ist,  wo er im Verfolg sagt, dass er ein Schmuckstück hiervon macht? Er sagt Kunst, ich sage Wahrsinn! So etwas tut man nicht!! Er erkennt schon, dass er durch diese Okkulte Sachen, von seinem eigenen Haus ein Spukhaus geschaffen hat, was sein Gleichen nicht kennt. Ich habe es selbst erfahren, ich habe es gesehen und deutlich gefühlt. Es spukt hier, wie bei keinem anderen vorher. Fremd? Nein! Aber ich hatte die Wahl: eine Reportage die seinesgleichen nicht kennt und vielleicht auch noch einen Film oder Fotos davon machen. Aber selbst das ist mir nicht gelungen. Alles war blockiert durch die negativen Gespenster. Diese hielten die Türen zu!


Ein Tierskelett mit einem menschlichen Schädel.

Dieses prunkt mitten in der Wohnkammer. Dadurch dass verschiedene Sorten Wachslagen gebraucht waren, hatte es einer komplett gleich aussehenden Farbe bekommen.

Von groß bis klein, er weiss von jedem noch so kleinen Knochen oder Schädel, wieder etwas ineinander zu basteln.

Auch werden Schmuckstücke davon gemacht. Sollte die Horrorabteilung in Hollywood hierauf nicht gewartet haben? Ich habe selten eine so große Auswahl an seltsamen Gegenständen gesehen. Und was nicht ist, wird entworfen. Aber es ist mehr, nur habe ich den Zugang noch nicht gefunden. Ich hoffe die Antwort später dazu geben zu können. Sollte es mit der zweiten Aufnahme doch passieren?

Eines ist sicher: Als die zweite Aufnahme kommen sollte, sollte es noch seltsamer werden, dann in der ersten Aufnahme.

Es ist ein Skelett von einem Rottweiler mit darauf einem menschlichen Schädel montiert. Die Unterteile des Kopfschmuckes bestand aus: Papageienfedern, Schweineschwanz, Truthahnknochen und so weiter.

Das es in diesem Hause spukt, scheint mir eine überschüssige Mitteilung.  Die schwarzen Schatten flogen durch die Zimmer und als ich unten am Filmen war, hörte ich oben etwas laufen.

Auf dem Foto daneben ist ein Schweinekopf mit 2 Hörnern und das wird dann ein Walross. Die Uhr im Hintergrund, natürlich ein menschlicher Schädel, das Innere gemacht von einem Stück Becken, das ganze sollte aussehen wie ein Elfenbaum. Zum Kuckuck, worüber spreche ich hier eigentlich!!?!

Nein, normal ist das nicht zu nennen. Es kommt dadurch auch nicht gerne Besuch, man kann sagen, er hat überhaupt keine Besucher und das ist zu begreifen.

Dies ist ein menschlicher Schädel mit einem Schulterblatt eines Menschen als Ohr angesetzt. Hierbei ist eine Schnauze eines Hundes vor den Schädel platziert und versehen mit umgekehrt eingesetzten Kuhzähnen und einem Schlagzahn eines Wildschweins!

Es sieht aus wie im Haus des Horrors. Nur dies hier ist ECHT! Es ist das Haus des Horrors hier in den Niederlanden. Aber ja, ich mache die Reportage nur aus der Tatsache heraus, das dies existiert! Ich bin auf Besuch bei einem Einling.

Ich denke, dass ich weiter niemand weiss und finden werde, der so etwas tut in den Niederlanden.

Von daher sind es einzigartige Aufnahmen, wie es keine zweiten gibt.

So seht Ihr mal, Wunder gibt es viele auf der Welt. Und was dachtet Ihr von den paranormalen Aktivitäten?

as Wohnzimmer steht voll mit Angst einjagenden Attributen! Es sieht aus wie ein Museum menschlicher und tierischer Schädel, Knochen und vieles mehr! Eine bizarre Situation wo ein normaler Mensch einen Anfall von Hyperventilation von soll bekommen.Er nennt es Kunst, ich nenne es Wahnsinn! Er findet es schön, ich finde es Bizarr! Sind keine anderen Hobbys zu finden?

Aber was dachten Sie von den paranormalen Aktivitäten die sich in und um das Haus herum abspielen?

Bei den ersten Aufnahmen hatte ich die größten Schwierigkeiten die Kamera scharf zu bekommen. Hatte ich Sie eingestellt, war es, als ob jemand mit den Kameraeinstellungen spielte und Aufnahmen machen war dadurch schwierig. Alles ging verkehrt an diesem Tag und auch die Aufnahmen waren nicht gut. Widerstand von negativen Kräften? Also kommt ein zweiter Aufnahmetag. Das hoffe ich jedenfalls.

Er ist so misstrauisch, er vertraut wirklich niemand.

Ein Oberschenkelknochen mit kleinen Totenköpfen. An der anderen Seite ist ein Kerzenhalter.  Ist das KUNST!?!

In seinem Arbeitszimmer steht noch ein menschliches Skelett in der Ecke der Kammer, allerdings ohne Kopf, die liegt wahrscheinlich in irgendeiner Schublade.

Ich konnte noch nicht sein Vertrauen gewinnen. Vielleicht, dass ich doch die zweiten Aufnahmen machen kann und ich glaube, dass dann noch viel mehr bizarre Sachen ans Licht kommen. Das weiss ich, das Fühle ich! Aber bekomme ich sein Vertrauen? Soll ich wirklich alles zu sehen bekommen?

Auf diesem Foto ist viel zu sehen, auf dem Vorgrund ein Schweinekopf umgebaut mit großen Kuhhörnern. Links 3 kleine Schädel auf einem Oberschenkelknochen (Pilze)
Ganz rechts was er nennt eine Elfenbank. Aber dies ist gemacht von Stücken einer menschlichen Hüfte.

Wie erfindet er so etwas?
Aber da sind noch mehr seltsame Sachen: Das dachten Sie von einem kompletten Skelett eines Rottweilers, mit darauf einen menschlichen Schädel?
Bin ich auf einem anderen Planeten gelandet? Nein, dies ist die Erde!
Ich kneife mich noch einmal in meinen eigenen Arm, träume ich? Nein, das ist Realität!

Diverse Sorten Schädel und Skeletten liegen in diesem Schrank und da steht auch noch triumphierend „Ruhe in Frieden“.  Na ja, auf die Idee muss man mal kommen.

Eine Blumenvase mit Blumen! Und was ist hierfür gebraucht!

Es ist eine Urne mit menschlichen Knochen!! Hier hat er eine Blumenvase davon gemacht. Er hat hier unter anderen menschlichen Rippen dafür gebraucht!

Wie kommt jemand auf eine solche Idee? Eigentlich sollte die Frage lauten: Wie kommt jemand auf so viele Ideen? Oder noch besser: Wie kommt er wieder davon weg?

Das eine Stück nach dem anderen bastelt er zusammen. Fällt das unter Künstler sein? Er findet schon.

Viele die das Lesen und die Fotos sehen, sollen da anders darüber denken.

Es ist noch genug für Jahre! Menschliche und tierische Knochen und Schädels. Selbst als er eingeschneit werden würde, er hätte  kein Problem um Arbeit zu finden.

Von den menschlichen Schädel gemacht, ein Weihrauchschälchen und eine Schale für Chips, ganz links einen Schädel mit einer Schnauze von einem Deutschen Schäferhund.

2. Foto: Schmuckstücke gemacht von menschlichen Knochen! Es soll mal ein geliebter Mensch oder Bekannter sein!

Es ist schon eine bizarre Situation, zu bizarr für Worte.

3 menschliche Schädel, mit darunter von einem Oberschenkel und links ist der Knochen eines Oberarmes montiert. Man kommt sehr viel verschiedenen Gegenständen in diesem Haus entgegen. Er bastelt alle seine Ideen zusammen. Ich habe schon viel gesehen und mitgemacht, aber das schlägt alles, was ich bisher gesehen habe. Aber was ist doch auf dem Speicher? Ich weiss, dass da etwas ist!

Ich fühle es, ich weiss es, aber er sagt nichts. Er schweigt in allen Sprachen und die negativen Gespenster arbeiten auch nicht mit, geben keine Informationen. Soll ich den Speicher noch zu sehen bekommen?  Ich weiss, ich werde sehr erschrocken sein, wenn ich Ihn sehen darf!  Aber erst dann ist meine Reportage komplett.

Menschliche Schädel mit  Oberschenkelknochen und einem Stück von einem  Oberarm. „Die Pilze“. Von einem menschlichen Schädel ist eine Lampe gemacht.  Mit einer Kappe mit Bleiverglasung.

Auch ist die Standuhr komplett verbaut in einem Horroreinzelfall.

Link und rechts sind Augen und es ist abgesetzt mit menschlichen Knochen.

Es hängen auch sehr besondere Stücke an der Wand! So als dieser Hirschkopf mit einem spezialen Geweih. Normal hat ein Hirsch 2 Geweihe, aber dieses 3 und das ist einzigartig. Es hängt Aggression in und um das Haus. Aber, das hat zu machen mit der paranormalen Atmosphäre. Und sagen Sie nun selbst, als ein Geist so etwas sieht, ist er dann einverstanden?

Man sollte sich selbst im Grabe umdrehen, als man damit konfrontiert wird. Es sind in der Vergangenheit schon extreme Figuren gewesen die sich mit okkulten Sachen beschäftigt haben, so als schlafen in einem Sarg

Aber verglichen mit diesem, ist das Nichts.

Kann es noch schlimmer kommen? Ein mumifizierter Schädel. Später stellte ich fest, dass da noch Energie saß und eine Person bekam Panik.

Können Sie sich vorstellen, Sie kommen bei jemand ins Haus und man sieht mit einem Wimperschlag, dass da etwas nicht stimmt? Man geht ins Haus und kommt sich vor wie in einer Gruft. Es ist sehr dunkel, beinah kein Licht, weil die Bäume und Sträucher vor den Fenstern zugewachsen sind. Er muss alle Lampen anmachen und dann war es noch dunkel, weil die kleinen orangefarbigen Lichter fast kein Licht abgaben. Hier konnte man von allem erwarten! Man konnte von allem gegen kommen! Aber das kommt vor in einer Reportage. Dann muss man eine Wahl treffen, es ist das eine oder das andere. Ich wusste sehr schnell, dass ich für die Reportage ging und besser meinen Mund halten musste, über das festlegen von Geistern auf dem Film. Ich saß noch keine 5 Minuten auf dem Sofa, als ich sah, dass ein pechschwarzer Geist mich anschaute. Ich tat als ob ich Ihn nicht sehen würde und schaute mir die Gegenstände im Zimmer an. Aber war ich auch schaute, überall sah ich Flitze vorbei schießen. Ich fühlte die Aggression und Wut, aber ich tat als ob ich nichts merkte. Ich begann mehr zu fühlen! Aber gleich hatte ich auch so etwas, dass das nicht in einem Mal zu schaffen sein würde. Ich musste, noch einmal. Meistens ist es so mit Aufnahmen, dass wenn Sie fertig sind, ich schon wieder an die Folgenden denken muss. Aber diese Aufnahmen sind mir im Gedächtnis geblieben, nicht nur Tage, sondern Wochen! Ich bemerkte auf einmal draußen im Garten der auch am zuwachsen war, dass seine Augen ständig die Farben wechselten! Von Blau nach Dunkelbraun, abwechselnd vom linken zu rechten Auge. Das war nicht gut. Er sitzt ein negativer Geist bei Ihm, der mich bei allem was ich tat kontrollierte.

Ich sah eine Freundin bei Ihm und auf einmal erzählte er über Sie, dass es so Fremd war, von einem Tag auf den Anderen, Ihre Gesundheit sehr schnell schlechter geworden war. Sie hatte ein sehr komischer Husten, so als würde jemand Ihren Hals zudrücken.

Früher war er übrigens sehr aggressiv, es war eine sehr ernste Form, auch das ist von einem Tag auf den Anderen, auf seine Freundin übertragen worden.

Na ja, Fremd war das nicht, hier konnte man von allem was erwarten. Ich konnte weiterhin keine Antwort geben. Ich musste mich so verhalten, dass Sie (Geister) nicht dahinter kamen, was ich noch so alles tat oder was meine Gedanken waren. Gut begreifend, dass ich dann überhaupt keine Reportage hatte. Ich verfolgte meinen Weg durch das Haus und schloss mich so gut ab, dass ich gar nichts mehr bemerkte von dem was in und um mich herum passierte.

Ich begriff, dass ich mit dieser Reportage  sehr viel zu Wege bringen konnte bei den Menschen. Aber muss ich das Verschweigen? In dieser Zeit von Normen und Währte? Dies lebte zwischen uns. Es bestand ECHT! Und eines war sicher: Es war keine Sprache von Sensation! Ich stellte es fest. Ich legte es fest und publizierte es. Es sollen Menschen sein, die das Bizarr finden. Stimmt! Ich habe dieselbe Meinung, aber es ist die Wahrheit, die man entgegen kommt. Aber es lebt inzwischen zwischen uns allemal. Was ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch abnormal? Haben Sie sich irgendeinmal gefragt, was Ihr Nachbar genau tut?

Das meist auffallende war, dass ich auf den Fotos, nicht eine Anweisung fand und das habe ich noch niemals mitgemacht! Selbst als ich mit einem Fernsehteam unterwegs bin, habe ich immer irgendwas im Bild, aber jetzt war es totenstill, auch auf den Fotos.

Die zweite Aufnahme im Haus des Horrors

Der Geisterjäger spezial Report.

                                                               7 Wochen Später:

 

Es wurde ein neuer Termin abgesprochen. Das erste Mal war er misstrauisch, aber ein bisschen war das gewichen.  Ich durfte kommen und er sollte mir alles zeigen. Sollte es dieses mal einfacher sein die Kameras scharf einzustellen? Das habe ich noch niemals mitgemacht, dass die Kameras selbst in die Unschärfe gingen. Aber ja, darum nennen wir das ja auch ein Spukhaus.

Alles! Ja, “ALLES”! Also auch den Speicher! Und ich soll die Antwort auf die Frage bekommen, auf welchem Wege kommt er an die Dinge? Ist es ein Friedhof oder wo anders?

Es sind bestimmte Handlungen nötig, so dass man sich zwischen al den negativen Geistern kann bewegen, so dass es nicht auffällt und die Aufnahmen so gut möglich kann machen. Ich gehe hier nicht weiter drauf ein, aber es war ein Erfolg, was ich getan hatte. Sie fanden mich selbst nett und arbeiteten mit! Aber die Lösung und Auflösung musste am Ende der Reportage noch stattfinden. Auch das wusste ich schon Lange vorher.

Und was passierte? Er begann zu erzählen über 6 Mönche auf einem Pfad. Sie kamen über den Pfad gelaufen. Sein Freund, der dabei war, war plötzlich verschwunden, der war wie ein Hase davongelaufen und er rennte schnell hinterher. Ich ließ Ihn ein Foto sehen und dann wird es still, mucksmäuschenstill. Und das war lustig!! (Lese auch das Stück vom Begräbnisplatz)

Nur er musste weg, also hatte ich keine Bilder. Nein, ich war für Nichts hierher gekommen.

Die Dritte Aufnahme

Endlich geglückt, ich hatte also Hilfe um im Haus die Apparatur aufzustellen, zu Filmen und zu fotografieren.

Willst Du was trinken? Nein, danke. Jetzt nicht und das habe ich 5 Stunden voll gehalten an diesem Tag.

Foto 1: Menschlicher Schädel mit Verlängerung und Kuhzähne  Foto 2: Menschlicher Schädel bearbeitet als Weihrauchschale  Foto 3: Ein Frosch mit 6 Beinen. Das ist wirklich seltsam. Foto 1: Das Skelett eines Rottweilers mit darauf einem menschlichen Schädel montiert  Foto 2: Menschlicher Schädel mit Antilopenhörners und der Oberschenkelknochen eines Menschen. Foto 1: Menschlicher Schädel mit an den Seiten 2 Augen.  Foto 2: Die hälfte einen menschlichen Schädel, einen Katzenschädel und die Uhr, die besetzt ist mit menschlichen Knochen. Foto 1: Katzenschädel mit Oberarmknochen eines Menschen.  Foto 2: Hüfte eines Menschen montiert auf einem Baumstamm die jetzt eine Elfenbank vorstellen soll.  Foto 3: Von menschlichen Knochen werden Schmuckstücke, sowie Ringe  gemacht. Foto 1: Schmuckstück aus einem menschlichen Knochen  Foto 2: „Lass die Papiere und Gegenstände für die Toten!“  Foto 3: Eine kleine Übersicht seiner Werke. Foto 1und 2: Es ist deutlich zu sehen, dass dieser menschliche Schädel mumifiziert ist. Er hat von allem was ineinander  gebastelt und da  sind auch Sachen, über die ich nicht will sprechen. ABSOLUT NICHT ÜBER WILL SPRECHEN!!

Die paranormalen Aktivitäten

Es sind schon viel früher Gegenstände durch mich gemacht, auf einem Friedhof der geräumt werden musste. Und auf diesen Friedhöfen war es schon schlimm! Ich habe sehr viele komische Sachen mitgemacht. Bei dem einen ging das Mobiltelefon, obwohl es ausgeschaltet war! Solche komischen Sachen meine ich (Hiervon sind Zeugen bei den Aufnahmen gewesen1) Aber die erste Feststellung war, dass seine Freundin von jetzt auf nachher, sich veränderte. Er war nicht mehr aggressiv, dafür war Sie es jetzt. Also hatte ein Geist den Körper vertauscht, also übernommen.

Die schwarzen Schatten flogen durch das Zimmer und gingen über die Treppe nach oben und wieder runter. Es muss eine sehr große Anzahl Geister sein, die in diesem Haus anwesend sind. Ich hörte jemanden auf der 1. Etage laufen, aber es war niemand außer uns im Haus, nur wir Zwei. Es hing auch eine sehr aggressive Atmosphäre auf bestimmte Momente, Wut und Feindlichkeit, dann schlug das wieder um und dann war alles wieder weg, wie der Schnee in der Sonne.  Es liefen steht’s 5 Geister mit mir mit, die mich im Auge behielten. Ich fühlte Sie Links und Rechts von mir.

Mein Auge fiel auf einen kleinen Knochen. Ich schaute ihn an und frage mich plötzlich, warum mir das so auffiel und ich auf diese Art danach schaute. 15 Minuten später wurde meine Andacht wieder auf denselben kleinen Knochen gelenkt, aber er lag jetzt anders! Hallo; da stimmte etwas nicht, der Knochen bewegte sich! Also kam ich zu der Überzeugung, dass sich Gegenstände in diesem Haus verschieben! Es sind mehrere Gegenstände die sich im Haus verschieben!

Und plötzlich schlug eine Tür zu, unbemerkt schaute ich Ihn an, er hatte das noch nicht mal bemerkt, also passiert das Öfters!  Ich wusste schon Wochen vorher, dass auch etwas mit den positiven Geistern etwas nicht stimmte und das hatte vor allen dingen mit dem Speicher zu machen. Daher wollte ich Koste es was es wollte  auf den Speicher. Das war der Platz des großen Geheimnisses. Das war der Platz wo die paranormalen Aktivitäten auf dem Höhepunkt waren. Hier lag die Antwort zwischen Gut und Böse! Aber da war auch wieder das Misstrauen von Ihm. Ich nahm auch immer wieder einen kalte Windhauch wahr, die vorbei kam und da war ein Moment wo ich einen großen Hund feststellte, in der Nähe meines Beines, zwei Mal sah ich Ihn. Aber auf dem Foto und dem Film keine einzige Wahrnehmung und das ist Fremd. Es wird stets etwas abgeschlossen durch die negativen Gespenster, das heißt, Sie hielten die Tür zu. Keine Information nach draußen!

Es war Ihr Domizil und ein Fremder musste mal verschwinden! Aber das kommt in meinem Wörterbuch nicht vor! Ich wurde wirklich Neugierig und jetzt ging ich erstrecht suchen.


Die Dritte Aufnahme


Wieder fühlte ich die negativen Gespenster und Sie waren mit etwas sehr befremdlichem beschäftigt: Auf allen Fotos sah ich nichts. Die Türen werden zugehalten für mich. Keine paranormalen Anweisungen auf Foto und Film. Dabei waren diese sehr deutlich anwesend. ICH sah und fühlte die Geister auf der Treppe laufen, Sie sahen mich in diesem Zimmer an. Ich hörte jemanden auf der 1. Etage laufen, obwohl niemand oben war. War das im Ganzen eine neue paranormale Erfahrung, wo ich erst wieder davon lernen musste?

Es wird auch etwas festgehalten in diesem Haus, aber wo? Es wird vor mir verborgen gehalten. Sie hatten ein Geheimnis, was Sie nicht preisgeben wollten. Ich hatte eine Vermutung, dass dies auf dem Speicher war und auch wusste ich, dass ich Helfen musste, jetzt musste ich dem entgegen kommen. Als ich den Ort sehe, soll ich es Wissen. Sie sollen es mich sehr deutlich fühlen lassen, wenn ich diesen Ort gefunden habe.

Auch bei der spezialen Nachtkamera, die ich auf verschiedenen Plätzen aufgestellt hatte, blieb alles unsichtbar für mich. Es kam überhaupt nichts ins Bild, obwohl ich Sie wieder auf der Treppe laufen hörte.


Der Friedhof

Ich musste noch warten auf die Zustimmung zu filmen. Aber ich konnte nicht warten und ging darum zum Friedhof. Ich wurde dahin gezogen, auch war er hunderte Kilometer entfernt. Ich wollte meine eigene Untersuchung machen, das gleiche wie früher eine polizeiliche Untersuchung, festlegen und entdecken.

Als ich ankam, begann ich zu scannen, war muss ich hin? Die linke Seite zog mich am meisten an, also den Pfad links. Ich hatte noch jemand bei mir, die auch sehr gefühlig ist für das Paranormale, aber die wollte nicht weiter mit, keinen einzigen Meter mehr.

Ich machte ein paar Fotos, es waren nicht mehr dann 10 Fotos und zu meiner Überraschung kamen auf 3 Fotos paranormale Aktivitäten vor.

Da saß ein Soldat mit Gewehr im Anschlag in den Sträuchern und noch keine 50 Meter weiter kamen ein paar Gespenster mit einer Sorte Kleidertracht die Mönche an haben, aber dann mit der Kapuze auf dem Kopf. Das Fremde war, dass ich ein paar Tage vorher schon etwa 6 von diesem Typen Mönche gesehen habe (in meinen Gedanken) und jetzt traf ich Sie auf dem Foto an! Ich sitze gut mit meinen Untersuchungen. Ich komme in die Nähe. Ein Foto war nicht deutlich, aber da stand jemand über die Hecke zu schielen.

Es wird auch immer schlimmer, der eine nach dem anderen kalten Windstoss schlug gegen mich an und war noch nicht weg, da kam der andere schon. Sie probierten mich davon abzuhalten, also weiss ich: „Hier bin ich Richtig!“

Foto 3: Ich musste dieses Bild von sehr weit weg nehmen, daher so klein, aber es steht eine blonde Frau, von hinter der Hecke aus zu beobachten. Ich ging wieder zurück. Ich hatte den Ort entdeckt. Jetzt musste nur noch die spezial Ausrüstung anwesend sein und dann schauen ob ich den Platz entdecken kann. Was kommt mir dann entgegen? Was ist dann auf dem Film zu sehen? Kommen dann auch EVP Geräusche zum Vorschein? Ich sah noch ein Foto, eine Kutsche mit Pferden. Was musste ich hiermit? Kam mir das auch noch entgegen?

Ich ging wieder zurück. Ich hatte den Ort entdeckt. Jetzt musste nur noch die spezial Ausrüstung anwesend sein und dann schauen ob ich den Platz entdecken kann. Was kommt mir dann entgegen? Was ist dann auf dem Film zu sehen? Kommen dann auch EVP Geräusche zum Vorschein? Ich sah noch ein Foto, eine Kutsche mit Pferden. Was musste ich hiermit? Kam mir das auch noch entgegen?

Die dritte Aufnahme auf dem Friedhof

Es ist sehr Schlimm auf dem Stück wo ich hin gehe. Als hier die Schädel und Knochen nicht herkommen, dann ist etwas anderes an der Hand. War da einen Verband miteinander? Oder hatte das miteinander nichts zu machen? Der Soldat auf dem ersten Foto ist auch spezial. Er ist vom 2. Weltkrieg, das kann man sehen, aber was ist die Anweisung? Was will dieses Foto sagen?

Eine Lösung ist gefunden. Das Foto mit den Mönchen stimmt! (Nachbar): Ich habe vor etwa einen Jahr eine Geschichte gehört, dass Sie zu zweit über den Friedhof liefen und etwa 6 auf Mönche gemachte Figuren vorbei kamen mit Kapuzen über den Kopf. Es schien so lebensecht was Sie sahen. Sie sind davon so erschrocken, dass Sie weg gerannt sind, das war um 1 Uhr in der Nacht. Diese Geschichte habe ich mir monatelang anhören müssen. Warum so schlimm? Wieder zum Friedhof. Ich habe die Idee, dass ich mich auf dem schlimmsten Platz in den Niederlanden befinde! Aber eine Sache ist sehr deutlich, als er hier etwas geholt hat, dann können wir das trassieren. Also auf zur Nachforschung.

Gesehen an den heftigen Gefühlen, wusste ich, in welcher Ecke ich suchen musste. Auf dem Platz wo das Medium nicht weitergehen wollte, ging ich heute weiter. Zusammen mit P., einem Paragnosten, liefen wir in die Richtung, da hinten, da musste die kleine Brücke sein und ab da mussten wir suchen.

Wir merkten, dass die Mönche mit uns liefen, aber auch der Soldat vom Foto war dabei anwesend, sie sind sehr deutlich nicht nur durch mich, sonder auch durch P. wahrgenommen. Der sagte noch: „Der Soldat ist in seinem Herzen getroffen.“ Das konnte er deutlich fühlen.

Wir kamen auf einen Platz, wo ein sehr starkes Kraftfeld anwesend war. Das lief ca. 25 Meter durch und war dann plötzlich weg. Die Entdeckung von diesem bewussten Platz wurde eigentlich angegeben via eine kurze Bandstimme (EVP). Sehr deutlich ohne eine einzige Störung. Ich stand plötzlich nach einem Platz zu schauen und als ich laut am Denken war, was ich öfter mache, wenn ich Stimmen auf dem Film haben will, dann kommt auf einmal ein deutliches „JA“ auf dem Film. Nur das hörten wir meistens erst, wenn wir beim Nachhause kommen, den Film noch einmal angeschaut hatten. Einige Wochen später, scheint die Stimme zu stimmen. Es war eine Anweisung hinter einem Berg von Knochen. Also, wenn ich meine Gedanken in die gute Richtung lenke, dann wird der Ort angegeben durch ein deutliches „JA“.

Später sollte sich herausstellen, dass die Stimme, auf dem Aufnahmegerät stand, die ich in meiner inneren Jackentasche  hatte. Es standen beim nachhause kommen ein paar sehr seltsame Geräusche auf dem Band, wovon eines wie eine Ziege anhörte. Diese Geräusche sind das einigste was ich bei Ihm im Haus habe festlegen können. Außer den Fotos auf dem Friedhof. Aber da war ich auch froh, dass ich die spezial Ausrüstung bei mir hatte, weil da noch eine speziale Radiofassung von diesem Thema kommt. Es stehen Sachen darauf, die gesagt sind, die ich nicht wiederholen will! So sieht man mal wieder, man kommt in den Niederlanden und Belgien unerwartetes entgegen. So etwas passiert in den USA oder irgendwo in dieser Region, aber in den Niederlanden, Nein, oder? Aber ja, ich aber ich habe es entdeckt und lasse es Sie sehen. Dieses Thema ist mir sehr lange im Gedächtnis geblieben. Ich habe den positiven Geistern helfen können, die sind frei, aber er macht immer noch weiter und holt Sie wieder ins Haus. Er wird heute oder morgen erwischt werden. Und  in den Niederlanden und Belgien fragt man sich jetzt: „Was macht mein Nachbar?“. Kann es so dicht bei uns sein!


Eines ist nun sicher: ICH LASSE MICH EINÄSCHERN!

INDEX

INDEX

INDEX

INDEX

INDEX

INDEX

INDEX

INDEX

INDEX

INDEX